Vision: Leben und Arbeiten im Einklang mit dem wissenden Feld

In jedem Unternehmen gibt es – je nach Größe – mindestens eineN FeldarbeiterIn, und jeder weiß, dass es diese Person und DAS Feld gibt.

Jedem ist bewusst, dass alle seine Gedanken und Gefühle im Feld gespeichert SIND und dass andere, die davon betroffen sind, die Erlaubnis haben sich das anzuschauen. Und dass sie KEINE Erlaubnis haben ihre Nase in Dinge hineinzustecken, die sie nichts angehen.

Man geht respektvoll und diskret miteinander um.

Es werden regelmäßig Feldsessions für alle Mitarbeiter abgehalten, einzeln und in Gruppen. Alles kommt vertrauensvoll ehrlich zur Sprache und jeder fühlt sich wohl dabei, keine Maske mehr tragen zu müssen, und er freut sich daran durch das Feld zu lernen.

Dadurch werden die einst üblichen menschlichen Kämpfe, die in Unternehmen ausgetragen wurden, transparent und ganz selbstverständlich, undramatisch flott gelöst.

Langwierige, unterschwellige Konflikte zwischen Mitarbeitern in jeder Hierarchiestufe fallen weg.

Meetings dauern nicht mehr so lange, wie früher, weil man direkt zur Sache kommt und keiner diese Bühne für einen Auftritt seines Egos missbraucht.

Mobbing stirbt aus. Rechtsanwälte orientieren sich an Gandhi und setzen sich  für friedvolle Projekte ein.

Krankheit wird zur Ausnahme, wodurch alle Mitarbeiter ausgeglichener belastet werden, das Betriebsklima stabil bleibt und die Unternehmen ordentlich Geld einsparen.

Angestellte arbeiten generell nur noch 6 Std / Tag oder eben 4 Tage / Woche, und die Arbeit geht flott und in bester Stimmung leicht von der Hand.

Den Unternehmen geht es auch finanziell prima. Sie sind vom Wachstumswahn geheilt und erfreuen sich dran, wenn es einfach für alle gut läuft.
Unternehmerische Engpässe können immer noch passieren, aber eher aus höherer Gewalt.

Produktentwicklung und -auswahl, Strategisches, Marketing, Budgetplanung etc. wird ebenfalls vermehrt durch die Zusammenarbeit mit dem Feld gestaltet, was enorm Zeit, ewig dauernde Besprechungen, und Denkstrapazen erspart.

Dank des Zugangs zum Feld gelingt passende Personal- oder auch Arbeitgeber- oder Geschäftspartnerauswahl binnen kürzester Zeit per Anfrage an das Feld.

Sowohl Bewerber als auch Unternehmen wissen davon und fühlen sich gut dabei, weil das Feld nur das zusammenführt, was für alle Seiten passt.

Betriebsräte und Personalabteilungen überlegen gemeinsam, wie sie die Arbeitnehmer während der Arbeitszeit noch gesünder und glücklicher machen können.

Der Straßen- und öffentliche Verkehr normalisiert sich; Stau, Gestank und Stoßzeiten werden entzerrt, weil man die 6 Std Arbeit / Tag anders verteilt.

Das Privatleben der Menschen wird insgesamt glücklicher und gesünder, weil nun mehr ehrliche, bewusste, entspannte Menschen unterwegs sind, die sich der Feld-Kommunikation bewusst sind.

Man hat nun mehr Zeit und Kraft für Menschen, Menschliches und Kreativität und muss nicht mehr dauernd wegfahren, oder fliegen, weil man die Nase voll von allem hat…

Die Luft wird noch reiner.

Alle sind plötzlich ehrlich und gut drauf, und viele möchten lernen, Gespräche mit dem wissenden Feld zu führen, um die Realität, in der sie und wir leben, noch sinnvoller MITgestalten zu können….

Aus meinem Herzen für Dich, lieber MitMensch  von Anke Eva Krüger,  Juni 2019